Arthrose in den Händen

An den Händen sind folgende Gelenke besonders häufig von Arthrose betroffen:

  1. die Fingermittelgelenke und Fingerendgelenke
  2. das Daumensattelgelenk (Rhizarthrose)
  3. das Handgelenk und zwar die Gelenkverbindung zwischen Speiche und Kahnbein sowie zwischen Speiche und Elle

Der Verschleiß des Handgelenkes ist nicht so häufig wie die Arthrose des Daumensattelgelenkes. Die Arthrose des Daumensattelgelenks oder auch Rhizarthrose ist die am häufigste vorkommende Verschleisserkrankung der Gelenke im Bereich der Hand.

Symptome

Das erste Zeichen einer Handgelenksarthrose ist die schmerzhafte Einschränkung der Beweglichkeit des Handgelenkes. Das macht sich zuerst beim Aufstützen auf die Hand bemerkbar. Auch die ellen- oder speichenwärtigen Bewegungen lassen sich nicht mehr so problemlos wie an der gesunden Seite ausführen. Nur in seltenen Fällen schwillt das Handgelenk an. Die Beschwerden treten nur nach schweren Arbeiten und extremen Bewegungen auf. Trotz der Einschränkung der Beweglichkeit ist die Gesamtfunktion der Hand nur wenig beeinträchtigt. Menschen, die an einer Handgelenksarthrose leiden, sind im allgemeinen in der Lage, gut mit den Beschwerden zurechtzukommen. Sie vermeiden die schmerzenden Bewegungen und stabilisieren das Gelenk über eine Anspannung der Streck- und Beugemuskulatur.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ecommerce Europe Trustmark Logo

Mitglied im Händlerbund

© Proceanis 2018

Händlerbund Käufersiegel